Stadtmission   
 Altenhilfe   
 Behindertenhilfe   
 Suchtkrankenhilfe   
 Kinder & Jugend   
 Soziale Dienste   
"So langsam versteh ich, warum Mama so ist." - 4 Jahre Projekt PICKNICK


Im August 2013 mischte sich in unsere Freude darüber, mit einem Projekt eigens für Kinder aus suchtbelasteten Familien an den Start zu gehen, auch das ein oder andere Fragezeichen: wie werden die Kinder die Kindergruppen finden, die wir anbieten? Was heißt das eigentlich für die Eltern, ihre Kinder zu uns zu schicken? Wer kann uns unterstützen?

Die meisten Kinder, die nach einer kurzen Phase des Kennenlernens und `Beschnupperns´ sich für die Kindergruppe entscheiden, entdecken, dass es anderen auch so geht. Manchmal verblüfft, oft erleichtert darüber, erleben sie die wöchentlichen Treffen als Aufmunterung, wertvolle Gesprächszeit und als eine Möglichkeit, Freundschaften zu schließen, in denen man sich nicht verstecken muss. Nach einem Jahr in der Kindergruppe schaffen es einige für sich sachlich zu sagen: so langsam versteh ich, warum Mama so ist.
Dass Eltern mit einer Suchtbelastung offen ihre Thematik ansprechen und gleichzeitig anerkennen, dass ihr Kind etwas bemerkt hat und ihm auch Unterstützung und Stärkung zu teil werden sollte, ist keine leichte Entscheidung. Diese Entscheidung verdient die höchste Anerkennung!
Die Elternberatung und die Familiennachmittage, die wir mittlerweile regelmäßig veranstalten, erleben die Familien als gute Variante, gelassen und gleichzeitig geschützt sich zu treffen und auszutauschen.
Damit betroffene Eltern oder Elternteile diesen Weg für ihre Kinder und sich gut gehen können, brauchen sie Unterstützer, die sensibel und respektvoll da sind.
Bei allen, die in diesen vier Jahren suchtbelastete Eltern oder andere Angehörige ermutigen konnten, Veränderungen anzugehen und mit PICKNICK wichtige Schritte zu gehen, möchten wir uns bedanken.
PICKNICK ist ein Projekt der Ambulanten Suchthilfe und Suchtprävention der Stadtmission Chemnitz und wird gefördert vom Freistaat Sachsen und der Stadt Chemnitz. In diesen vier Jahren haben bisher 82 Familien mit insgesamt 162 Kindern das Angebot genutzt. Von diesen waren 102 Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren. PICKNICK bietet Elternberatung und altersorientierte Kindergruppen an mit dem Schwerpunkt, suchtbelastete Familien zu stärken. Um die Unterstützungsbedarfe gut zu erkennen und einzuschätzen, arbeitet PICKNICK eng mit anderen Helfern und Unterstützern zusammen. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung nahm ein Projektprofil von PICKNICK in die Handreichung zu ihrer diesjährigen Jahrestagung `Kinder aus suchtbelasteten Familien´ auf, was zudem ihr Jahresschwerpunkt 2017 ist.


Katja Hilbig
Kommissarische Leiterin Ambulante Suchtkrankenhilfe

Druckvorschau Sitemap Kontakt Startseite