Stadtmission   
 Altenhilfe   
 Behindertenhilfe   
 Suchtkrankenhilfe   
 Kinder & Jugend   
 Soziale Dienste   
Kindergarten Regenbogen
Projekt SPRUNGBRETT
Kindergarten arche noah
Jugendsozialarbeit
WERK-STATT-SCHULE
Begleitetes Jugendwohnen
Schulsozialarbeit
Beratung
Jahresberichte
Lebensberatung
Evangelischer Kindergarten "Regenbogen" mit integrativer Betreuung behinderter Kinder
Ein Kindergarten für Alle
Jedes Kind hat das Recht auf eine fröhliche, unbeschwerte Kindheit. Miteinander zu leben, zu spielen und zu lernen ist unser Anliegen.
Wir sehen das Kind als ein einmaliges und gewolltes Geschöpf Gottes. In jedem Menschen, ganz gleich wie alt er ist, begegnet uns Gott. Darum ist die Achtung eines JEDEN Menschen für uns unumstößlich.
Wir achten das Kind als einen Menschen
  • der sich wohlfühlen muss, um sich für seine Umwelt zu öffnen,
  • der mit kreativen Fähigkeiten seine Welt verändern möchte,
  • der in der Lage ist, sich eigene Bilder von seiner Umwelt zu machen,
  • der Lust hat, sich mit den Menschen, Tieren, Dingen und Erscheinungen seiner Umwelt zu beschäftigen,
  • der sich freut, wenn er Bestätigung und Anerkennung erfährt
  • der sich seine Welt durch Körper (alle Sinne), Seele und Geist aneignet.
Unser Leitbild „bunt im Bund“
Bunt bezeichnet die Vielfalt der Farben im Regenbogen. Ebenso vielfältig sind die Kinder, Eltern, Familienangehörigen und Mitarbeiter unseres Kindergartens.
Der Regenbogen als alttestamentarisches Zeichen stellt den Bund zwischen Gott und den Menschen dar.
Schwerpunke unserer pädagogischen Arbeit sind:
  • Religionspädagogik
  • Integration
  • Montessoripädagogik
Religionspädagogik
Unser Menschenbild ist geprägt vom christlichen Glauben - jedes Kind ist ein Geschöpf Gottes, und wir wollen ihm mit Achtung und Wertschätzung begegnen.
Unsere Kinder sollen in ihrer Kindergartenzeit die Möglichkeit bekommen, den christlichen Glauben zu erleben durch …
  • das Hören von biblischen Geschichten, welches uns durch den Jahresverlauf begleitet
  • das Erfahren von christlichen Werten, welches unser gemeinsames Leben prägt
  • das Erleben von Stille im Gebet, durch welches uns Gott begegnet und
  • das gemeinsame Entdecken von Gottes Schöpfung, welche uns zur Bewahrung anvertraut wurde
Integration / Inklusion
„Integrativ ist die Pädagogik, in der alle Kinder in Kooperation miteinander auf ihrem jeweiligen Entwicklungsniveau und mittels ihrer momentanen Wahrnehmungs-, Denk-, und Handlungs-kompetenzen an und mit einem gemeinsamen Gegenstand spielen, lernen und arbeiten.“ (Georg Feuser) Miteinander leben, spielen, lernen bedeutet, dass …
  • im Kindergarten die Möglichkeit besteht, gemeinsam aufzuwachsen, sich gegenseitig kennen zu lernen und zu erkennen, dass jeder für die Gesellschaft wertvoll ist.
  • die Selbstorganisation eines jeden Kindes, eingebettet in den sozialen Rahmen des gemeinsamen Lebens im Kindergarten, ermöglicht wird.
  • die Kinder miteinander Grundqualifikationen des sozialen Handelns im spielerischen Dialog erwerben.
  • allen Kindern die Möglichkeit geboten wird, ihren bisher gesammelten Erfahrungen Ausdruck zu verleihen, sie zu erproben und neue Erkenntnisse und Erfahrungen hinzuzufügen.
  • Kinder Akteure ihrer Gemeinsamkeit sind, und die Themen, Projekte, Gegenstände und Beziehungen von den Erziehern/innen so aufbereitet werden, dass die Kinder, ihren individuellen Fähigkeiten entsprechend, zu ihrem persönlichen Erkenntniszuwachs kommen können.
Unsere Kinder sollen lernen, sich gegenseitig zu akzeptieren, das Anderssein anderer als Normalität im Alltag zu begreifen. Sie erleben, dass jeder Einzelne Stärken und Schwächen hat und in der Lage ist, dem anderen zu helfen oder selbst Hilfe anzunehmen.
Montessoripädagogik
Drei Ansprüche Maria Montessoris sind uns richtungsweisend:
  • „Jedes Kind hat seinen eigenen inneren Bauplan“
  • „Hilf mir, es selbst zu tun“
  • „Vorbereitete Umgebung“
Die Montessori-Pädagogik arbeitet nach dem Leitsatz „Hilf mir, es selbst zu tun.“ Der Erzieher begleitet das Kind dabei partnerschaftlich und stellt ihm die vorbereitete Umgebung als so genannten „Schlüssel der Welt“ zur Verfügung.
Damit das Kind seine Umwelt ganzheitlich begreifen kann, stehen dem Kind neben den verschiedenen Montessori-Materialien auch andere Lern- und Spielmaterialien zur Erschließung seiner Welt bereit. Somit führt aktives Tun vom „Greifen zum Begreifen“.
Aktuelles
Liebe Eltern,
um unseren Kindergarten bei einem Rundgang kennen zu lernen, bieten wir Ihnen jeweils in der Zeit von 15:00 bis 16:30 Uhr folgende Termine an:
  • 19.01.2017
  • 16.02.2017
  • 16.03.2017
  • 20.04.2017
  • 18.05.2017
  • 15.06.2017
  • 17.08.2017
  • 21.09.2017
  • 19.10.2017
  • 16.11.2017
Bitte melden Sie sich per e-mail an: kita@stadtmission-chemnitz.de

SPRUNGBRETT - Heilpädagogische Förderung & Sozialpädagogische Familienhilfe aus einer Hand
Seit November 2015 bereichert das Modellprojekt „Sprungbrett“ unseren Kindergartenalltag und begleitet und unterstützt vier weitere Kinder und ihre Eltern. Nähere Informationen zu dem Projekt finden sie hier.
Kontaktinformationen
Evangelischer Kindergarten "Regenbogen"
Rembrandtstraße 13c
09111 Chemnitz
fon: (0371) 6004861
fax: (0371) 6004823
kita@stadtmission-chemnitz.de
Leitung: Frau Sabine Ebermann
Druckvorschau Sitemap Kontakt Startseite